Der SV Krakow am See e.V. in Krisenzeiten

 

Wir wissen noch nicht, wie lange der Coronavirus unser tägliches Leben einschränken wird. Der Sport ruht und damit auch unsere sozialen Kontakte. 

Uns ist aufgefallen, dass überdurchschnittlich viele Mitgliedsbeiträge bis zum 31. März nicht überwiesen wurden. Der Vorstand weiß, dass die finanzielle Situation in vielen Familien angespannt ist. Deshalb haben wir beschlossen, die Zahlungsfrist bis zum 01. Juli auszusetzen. Sollte es den Mitgliedern bis dahin immer noch nicht möglich sein, die Zahlungen zu begleichen, dann kommt bitte auf uns zu, wir werden gemeinsam einen Weg finden. Alle Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

 

Eine unvergessene Osterzeit liegt hinter uns. Der Vorstand des SV Krakow am See e.V. möchte im Namen aller Mitglieder „DANKE“ sagen. Danke an alle Helferrinnen und Helfer, die das System bis jetzt aufrechterhalten haben.

Trotz der zwei Meter Abstand hat man den Eindruck, dass die Einwohner*innen in Krakow am See an einigen Stellen enger zusammenrücken. Dieser Dank soll hier einen verdienten Platz bekommen.

 

Danke an alle Menschen im Gesundheitsdienst, die in den letzten Tagen alles tun, um der Situation Herr zu werden. Danke an alle Pflegekräfte in den Pflegeheimen und Krankenhäusern. Im Augenblick ist jeder Dienst mit Angst verbunden und gleichzeitig der Sorge, sich und andere zu gefährden.

 

Danke an alle Lehrerinnen und Lehrer, die ihr Wochenende damit verbracht haben, für ihre Schülerinnen und Schüler Aufgabenpläne für die kommenden Wochen zu erstellen!

 

Danke an alle Chefs, die ihr Möglichstes geben, dass möglichst viele ihren Job behalten können, auch wenn es Kurzarbeit bedeutet. Aber auch Eltern unterstützen, damit Sie zu Hause bleiben können, um ihre Kinder zu betreuen!

 

Danke an alle Mitarbeiter*innen, die unsere Versorgung sicherstellen – die jeden Tag an vorderster Front dafür sorgen, dass die Grundversorgung gesichert ist.

 

Danke an die Jungs der Müllabfuhr, die auch ran müssen!

 

Danke an alle Familien, die jetzt mit ihren Kindern die Gesellschaft meiden und allen, die sich an die Regeln halten!

 

Danke an die Handwerker! Es gibt auch noch Handwerker, die durchziehen, um in dieser Zeit und danach dafür zu sorgen, dass es läuft.

 

Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Behörden für ihren engagierten Einsatz und dafür, dass Sie auch in dieser schwierigen Zeit die Stellung halten!

 

Bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

der Vorstand

 

Jan van Gercum, Lutz Krämer, Christoph Lehsten, Stephan Muske und Frank Eilrich